Uns gibt es auch noch....

Hanni (geb. im Februar 2007) und Speiky (geb. April 2008)
Die beiden sind zwar nicht hototfarbig, jedoch sehr lieb und verschmust... ... es sind die Kuschelhasen der Familie.

HanniSpeiky

Hanni bekamen wir im Alter von 14 Wochen. Sie sollte eigentlich ein Männchen sein und hieß daher zuerst Hannibal. Ursprünglich war Hanni als Stallpartner für Schnuffi vorgesehen. Wir wollten sie kastrieren lassen, damit wir sie dauerhaft mit Schnuffi zusammensperren können. Doch als es soweit war, kamen beim Tierarzt die ersten Zweifel an der Männlichkeit von Hanni. Die Geschlechtsbestimmung war bei ihr nicht gerade einfach... gingen hier nicht nur die Meinungen verschiedener Züchter, sondern auch die der Tierärzte auseinander.
Es war richtig zum schmunzeln, doch auch einmal Akademiker ratlos zu sehen. So ließen wir das Kastrieren erst einmal bleiben und warteten einfach mal ab, als was sich Hanni entpuppt. Nach einiger Zeit war man dann zu 100% sicher - Hannibal ist ein Weibchen und somit wurde sie kurzerhand zur Hanni umbenannt.
Nun hatten wir ein Weibchen mehr und immer noch kein Männchen. Damit sie nicht ihr ganzes Kaninchenleben alleine verbringen muss, machten uns auf die Suche nach einem geeigneten Männchen. Es sollte eines sein, das auch vom Aussehen zu Hanni passt. ach ein paar Monaten sind wir fündig geworden und haben nun ein Männchen für Hanni gefunden. Unsere Tochter hat es Speiky genannt. Da Speiky jedoch zum Kastrieren noch zu klein war, musste damit noch gewartet werden. Nachdem beide längere Zeit nebeneinander in einem großen Kaninchenstall
untergebracht waren und nur Blickkontakt zueinander hatten, war es schließlich soweit.

Hanni und Speiky

Speiky wurde im September 2008 kastriert. Nach einer 6-wöchigen Wartezeit durften sich die Zwei endlich beschnuppern, ohne durch ein Gitter getrennt zu sein. Die Beiden verstehen sich gut und genießen die Zweisamkeit in vollen Zügen. Hanni wird nicht zur Zucht verwendet, sondern sie ist, wie Speiky auch, das "Kuschelkaninchen" der Familie.

   
© 2013 kraichtal-zwerge